SPD Stadtverordnetenfraktion Bremerhaven

SPD will Schwerpunkt bei Lern- und Lehrmitteln im Primarbereich

Stadtverordnetenfraktion

Allers: "Grundschulen sollen dringende Bedarfe melden"

​Bremerhaven, 05. April 2017

Die SPD-Stadtverordnetenfraktion macht sich stark für nachhaltige und signifikante Verbesserungen bei der Lern- und Lehrmittelausstattung an den Bremerhavener Grundschulen: „Wir wollen im nächsten Haushalt einen klaren Schwerpunkt setzen auf eine verbesserte Materialausstattung im Primarbereich“, so Fraktionsvorsitzender Sönke Allers. Ende März hatte sich die Fraktionsspitze bei einem Treffen der Grundschulen aus dem Norden der Stadt über den aktuellen Stand der Dinge informiert: „Es kann nicht angehen, dass die Kinder von heute im übertragenen Sinne noch mit den Schulbüchern ihrer Eltern lernen müssen“, formuliert die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Martina Kirschstein-Klingner den sozialdemokratischen Ansatz.

 

Es gehe nun darum, so der schulpolitische Sprecher und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Torsten von Haaren, dass die 18 Bremerhavener Grundschulen jeweils ein Portfolio erarbeiten, bei dem die dringendsten Bedarfe im Lern- und Lehrmittelbereich für jede Schule beziffert würden: „Das Ergebnis soll sein, dass wir bei der Ausstattung einen deutlichen Schritt nach vorne kommen. Es gilt, das Prinzip umzukehren, dass die Grundschulen immer das letzte Glied der Kette sind: Schließlich werden hier die Grundlagen gelegt, auf die alle anderen Bildungsabschnitte aufbauen“, so von Haaren.

 

Allers betonte, die Eingaben der Schulen könnten entweder über die Schulpaten formuliert oder auch direkt an die SPD-Stadtverordnetenfraktion eingereicht werden: „Wir wollen daraus einen Ansatz formulieren, um bei der nächsten Haushaltsplanberatung einen bildungspolitischen Schwerpunkt zu setzen. Wir wollen gezielt auf eine bessere Förderung bei der Vermittlung der drei Grundkompetenzen Schreiben, Lesen und Rechnen hinwirken. Wir sind uns bewusst, dass wir auf einen Schlag nicht alles liefern werden können. Aber wir brauchen für eine nachhaltige Bildungspolitik verlässliche Angaben von dort, wo die Arbeit geleistet wird und die konkreten Alltagsnöte bekannt sind“, so der SPD-Politiker.

 

 

 

 
 

Counter

Besucher:886732
Heute:36
Online:2
 

Stadtverordnetenfraktion




(v.l.n.r. vordere Reihe) Katja Reimelt, Martina Kirschstein-Klingner, Marika Büsing,Karlheinz Michen, Brigitte Lückert, Herta Schneider, Lisa Wittig, (v.l.n.r. hintere Reihe) Sönke Allers, Nils Bothen, Dennis van der Kamp, Daniel Müller, Horst Cordes, Fatih Kurutlu, Harry Viebrok, Torsten von Haaren, Stefan Rohleder.

 

KOA-Vertrag Bremerhaven

Den zwischen SPD und CDU geschlossenen Koalitionsvertrag 2015 - 2019 können Sie hier abrufen.