Counter

Besucher:886732
Heute:16
Online:2

Gemeinsame Presseerklärung von Fraktion und OV Leherheide

Veröffentlicht am 14.01.2019 in Stadtverordnetenfraktion

Zum NZ-Artikel „Immer Alarm vor der Schule“ vom 14.01.2019:

SPD fordert Prüfung Tempo 30 km/h für den Mecklenburger Weg und Sicherheit für Schüler/innen durch Aufstellung einer Bedarfsampel vor der Fritz-Husmann-Schule  II

„Dass die Anlieger und auch die Eltern der Grundschüler/innen aufgebracht sind, kann ich voll verstehen. Ich war vor Ort und habe mir die Situation angesehen. Das kann und darf kein Dauer-zustand sein“, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Holger Welt. „Der bauliche Zustand des Mecklenburger Weges vom Debstedter Weg bis zur Kurt-Schuhmacher-Straße ist ein unhaltbarer desolater Zustand. Lt. Aussagen der Anlieger beklagen sich auch Anwohner bereits über erhebliche Schäden an den Häusern“, so Holger Welt.

Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende und Sprecherin in Ausschuss für öffentliche Sicherheit, Martina Kirschstein-Klingner, ergänzt dazu:

„Wir werden prüfen lassen, ob die Installation einer Bedarfsampel vor der Schule möglich ist und wir erwarten von der Stadt eine schnellstmögliche Prüfung für eine Ausweisung des

Mecklenburger Weges für eine durchgehende 30er Zone. In diesem Bereich des Mecklenburger Weges besteht aus unserer Sicht dringender Handlungsbedarf.“

Der Bau-und Umweltausschuss hat sich im August 2018 mit einem grundhaften Ausbau des Mecklenburger Weges befasst, da im Zeitraum 2020/2021 durch die BEGlogistics GmbH die Kanalanlagen erneuert werden sollen und hier eine Nutzung von Synergien angestrebt wird. Die Varianten für einen Um- und Ausbau des Mecklenburger Weges sollen rechtzeitig dem Bau- und Umweltausschuss zur Beratung und weiteren Beschlussfassung vorgestellt werden.

Die SPD wird jetzt zeitnah alle Beteiligten, die zuständigen Ämter, die Vertreter der Schule und die Schulelternvertreter sowie die betroffenen Anlieger zu einem Ortstermin einladen, damit hier als ersten Schritt für die Schulkinder eine zügige Lösung umgesetzt werden kann.

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Stadtverordnetenfraktion

 


Vordere Reihe von links: Stefan Rohleder, Marcus Stührenberg, Martina Kirschstein-Klingner, Karlheinz Michen, Brigitte Lückert, Rita Pein, Herta Schneider, Katja Reimelt, Torsten von Haaren

Hintere Reihe von links: Nils Bothen, Lisa Wittig, Harry Viebrok, Horst Cordes, Fatih Kurutlu

 

KOA-Vertrag Bremerhaven

Den zwischen SPD und CDU geschlossenen Koalitionsvertrag 2015 - 2019 können Sie hier abrufen.